Beratungsstellen und Hilfetelefone

Erziehungsberatung des MTK (Mitte-Nord)

Die Erziehungsberatungsstelle des Amtes für Jugend, Schulen und Kultur ist zuständig für die Städte/Gemeinden Eschborn, Schwalbach, Bad Soden, Sulzbach, Liederbach, Kelkheim, Eppstein und Hattersheim. Infos zum Angebot finden Sie im Flyer.

 

 

 

Erziehungsberatung der Caritas (Mitte-Süd)

Die Erziehungsberatungsstelle des Caritas-Verbands Main-Taunus ist zuständig für die Städte/Gemeinden Hochheim, Flörsheim, Hofheim und Kriftel. Sie berät, therapiert und hilft bei allen Fragen und Problemen, die mit Familie, familiären Beziehungen und der Entwicklung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

 

  

 

Evangelische Familienbildung

Vieles von dem, was Menschen zwischen Main und Taunus bewegt, nimmt die Evangelische Familienbildung in Ihren Leistungen auf: Bildung, Beratung, Begleitung und Begegnung. Die Webseite informiert über Leistungen von der familienrechtlichen Beratung bis hin zur Babysittervermittlung. 

 

 

Caritasverband Main-Taunus e.V.

Der Caritasverband Main-Taunus bietet in 27 Beratungs- und Hilfsdiensten Betreuungs-, Unterstützungs- und Begleitangebote für die Bürgerinnen und Bürger des Main-Taunus-Kreises an. Über die Webseite erhalten Sie einen Überblick der Hilfeangebote und Kontaktdaten. 

 

 

Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.

Ziel des Vereins "Jugendberatung und Jugendhilfe e.V." ist es, hilfebedürftigen, behinderten, gefährdeten oder psychisch kranken Menschen fachkundige Beratung, Behandlung und Lebenshilfe anzubieten. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Jugend- und Suchthilfe / Drogenberatung. Die Webseite bietet einen Überblick über die Leistungen.  

 

 

ProFamilia - Angebote vor Ort

ProFamilia in Ffm-Höchst berät u.a. zur Familienplanung, Schwangerschaft,  Schwangerschaftskonflikten, Sozial- und Familienrecht, Verhütung. Über die Webseite finden Sie den richtigen Ansprechpartner bei ProFamilia Frankfurt-Höchst.

 

  

Nummer gegen Kummer e.V.
Tel. 0800 111 0550

Der Verein "Nummer gegen Kummer e.V." betreibt ein bundesweites, kostenloses Kinder- und Jugendtelefon (Tel. 116111) sowie ein Elterntelefon (Telefon 0800 111 0550) - gefördert vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es wird eine anonyme Beratung, auch per E-Mail angeboten.